Mostfun

Eigentlich wollte ich schon immer einmal einen Nano-Jet kaufen, aber da gab es im Internet diverse Berichte über sie schlechte Haltbarkeit (eine Saison) der Modelle. Das schreckte mich ab.

Nun habe ich es doch gewagt und mir eine F-35 gekauft. Durch Zufall fiel mein Kauf auch noch in eine Aktionsphase von Robbe, so daß ich zum Karton des Flugis auch noch einen zweiten Akku dazu bekam.

Meine SU-27 war ja in eine Stromleitung geflogen und konnte nur noch unter starken Zerstörungen geborgen werden. Deshalb war ein Neubau unumgänglich.

Hier ist meine neue SU-27:

 

...Am 13.03. ist meine SU27 "abgestürzt" - d.h. eigentlich nicht. Ich bin aus versehen in eine 20kV-Hochspannungsleitung geflogen und das Kabel hat sich bis in die Mitte der Fläche gebohrt. So hing sie dann. Die Luftschraube konnte sie nicht losrütteln. Es kam Wind auf, aber auch das half nicht. Meine SU drehte sich sogar wie ein Windrad um das Kabel.

Was nun? Meine 10m Carbonrute habe ich lieber nicht probiert, schließlich ist ja ordentlich Saft auf der Leitung. Also habe ich mir passende Holsstücke gesucht und mit denen auf mein Flugi geworfen. Nach einiger Zeit habe ich dann auch vier Treffer gelandet und meine SU kam wieder runter. Aber leider durch die Treffer so schwer beschädigt, daß ich sie zerlegen mußte.

Die gute Nachricht ist, daß ich noch einen Satz SU27 im Schrank hatte. Die Teile als Schablone aufs Depron gelegt und schon entsteht wieder eine neue - demnächst die Fotos :-)

Letzte Woche wollte ich noch einmal eine Luftaufnahme über dem Badesee machen.

Also eine FCOII-Kamera an die Easystar und los. Das Wetter war perfekt, kein Wind, erster Schnee. Als ich dann am Badesee meine erste Kurve einleitete, passierte es...

Nach einigen Berichten im Internet über die Funjet mit leichtem Antrieb habe ich mich entschlossen nun auch einen Funjet zu kaufen. Bisher hatte mich die hohe Geschwindigkeit immer abgeschreckt.