Mostfun

Neu im Hangar: Multiplex Xeno

Nach langer Überlegung habe ich auf der Faszination Modellbau in Karlsruhe auch noch die Xeno gekauft. Sie hat zusammen mit dem Tuning-Set und der Transporttasche bei Vöster Modellbau nur 214 EUR gekostet. Da habe ich zugeschlagen.

Ernüchterung trat dann zu Hause auf. Dem Tuning-Antriebs-Set fehlte der komplette Kleinteilbeutel, der Motor-Mitnehmer und der O-Ring. Glücklicherweise war dem Merlin-Flugi ein Reklamationsformular der Firma Multiplex beigelegt, mit dem ich dann gleich Reklamiert habe.

Nach 2 Wochen und einem Telefonat hatte ich dann endlich alle nötigen Bauteile beieinander und sogar schon die neue Metallwelle, die die geplante Karbonwelle ersetzt.

Beim Zusammenbau hat mir der Beitrag in der FMT 04/2010 sehr geholfen. Die Tipps für den Zusammenbau sind gut. Vielleicht noch einige Tipps von mir:

  • Bei einer 35Mhz-Antenne die Bohrung vor dem Verkleben vorbohren.

  • Die Rumpfwannenteile passen besser, wenn man sie über Nacht am Flügel gesteckt ließ. Dann die Anleitung wörtlich nehmen und nur die Stirnflächen mit Sekundenkleber bestreichen. Ich habe alle Flächen behandelt und das ging fast ins Auge, weil der Kleber sehr schnell bindet.
  • Die Seitenruder sind einfacher im Handling, wenn man die ABS-Teile mit Teflonspray besprüht und anschließend ablüften läßt.

  • Das in der FMT beschriebene versetzen der Ruder bringt nichts. Besser ist das in den Foren beschriebene Verlegen der Ruderhörner auf die Oberseite der Tragflächen.
  • Bevor der Motor endgültig mit dem ABS-Kunstoffteil verschraubt wird, die Teile zuerst "trocken" zusammenstecken. Den Mitnehmer für die Fernwelle auf den Motor aufstecken. Nun so ein Loch in den ABS-Halter bohren, daß man nachträglich den Imbusschüssel zum Demontieren senkrecht in die Madenschraube setzen kann. Bei mir war die untere, breits angebrachte Öffnung zu schräg.

  • Den Motor im E-Antrieb so montieren, daß die Kabel senkrecht nach unten zeigen. Ich hatte vorher die Kabel rechts liegend montiert, aber das mach Probleme beim Aufsetzen der Haube.
  • Wer die Möglichkeit hat, sollte die Schlitzschrauben durch Kreuzschlitzschrauben ersetzen. Ein nachträgliches Ausbauen des Motors ist dann einfacher.

  • Alle Schrauben mit Schraubensicherungslack sichern.

Beim Fliegen:

  • Das linke Servokabel klemmt sich gerne zwischen die beiden Rumpschalen ein. Da hilft ein kleiner Gummiring.
  • Aufpassen mit den drei Kabeln die vom Regler zum Motor gehen. Die Silikonisolierung wird gerne vom Motor mitgenommen. Dann blockiert der Motor schagartig.
  • Vorsicht beim Starten aus der Hand. In den Foren ist schon von einigen Verletzungen durch die Luftschraube zu lesen. Deshalb werfen, und dann erst Motor an.

 

Hier ist der erste Flug meiner Xeno zu sehen:

Hier meine Lösung gegen das Einklemmen des Servokabels:

 

...und nun ein neues Video. Inzwischen habe ich die Xeno mit einem Jeti-2,4Ghz-Empfänger bestückt.