Mostfun

Das habe ich vom Röders-Feuerwerk abgeholt. Da ich nicht so gerne bei der Abholung warten will, bin ich gleich am ersten Verkaufstag um 7:45 Uhr (Öffnung ab 8:00) beim Röder aufgelaufen - Die Idee hatten wohl auch weitere ca. 40 Leute die fein säuberlich Schlange stehend bereits am Eingang warteten. Nun gut der Plan war gut, aber hat dann doch nicht hingehauen. Nach gut 20 Minuten habe ich dann meine drei Kartons bekommen.

Auspacken 

Beeindruckend waren die Bestellmengen der anderen Feuerwerksfans: Eine Palette mit 6-7 Kartons, und der Abholer war mit so etwas wie einem Corsa da. Da wurde der Kofferraum, die hintere Sitzbank und der Beifahrerplatz bis unter das Dach genutzt. Freundlicherweise hat das Röderteam beim Puzzeln geholfen.

 Meinen Sender habe ich dieses Jahr mit kleinen "Spickzetteln" versehen, die mir für das Timing helfen sollten.

 

Den MP3-Player habe ich ein paar Minuten vor dem Feuerwerk abmontiert. Ich war zu sehr verkabelt.

 

Das ist meine Bestellung nach dem Auspacken. Sehr verwirrt war ich über die blauen Kometen, denn ich hatte ausdrücklich Silber/Pink bestellt. Eine Recherche im Internet ergab nur einen Treffer: ein "Unpacking-Video" von einem Menschen, der im vergangenen Jahr beim Röder auch die Heron Kometen bestellt hatte und sich im Video auch wundert, dass nichts auf der Papphülse steht. Später im Video blendet der Autor aber per Schrift ein, das es ganz einfach sei: blaue Hülse=blauer Komet, grüne Hülse=grüner Komet, rote Hülse...

Ein Testschuß zeigte mir aber das nichts so abwegig sein kann wie das Naheliegende: in meinem blauen Hülsen war ein pinker Komet mit Silberbuket - das ist jetzt wahre Logik :-)

 Böse Vorahnung, nicht böser Engel. Das is doch das Zeugs das so laut kracht und wie hulle nach dem Abbrand stinkt!

Begutachten der Artikel und lesen der Anleitungen 

Eine sehr innovative Idee hat die Firma Pyrogiochi. Sie hat eine Serie von leisem Feuerwerk ("Zero dB") was durchaus im Trend liegt. Die Batterien werden mit einem soliden Steckverbinder geliefert, mit dem man Batterien gleichzeitig zünden kann, oder nacheinander. Dabei muß nichts gefummelt werden. Die Batterien habe vier Steckbuchsen (rot und schwarz) für das unendliche, schnelle Aufbauen von Komplettfeuerwerken. Würden sich mehr Hersteller auf ein einheitliches System dieser Art einigen, hat diese Idee das Potential für einfach aufzubauende Feuerwerke.

Einen Minuspunkt gebe ich der Firma wegen dem Styroporkern unter der Batterie. Das ist sicher nicht im Sinne der Umwelt und passt so gar nicht.

Der Effekt hat mich umgehauen. Das Teil ist richtig klasse.

 

 Noch ein Trend: Die EU hat wieder einmal den Amtsschimmel gesattelt und eine breite Schneise hinterlassen: Unter den neuen Gefahrenhinweisen kann man den Satz H204 lesen. Wer´s nicht gleich parat hat, dem wird im Nachfolgenden erklärt, dass es sich bei dem Feuerwerkskörper um einen Gegenstand handelt, der eine "Gefahr durch Feuer oder Splitter, Spreng und Wurfstücke." beinhaltet. Es folgt eine Abhandlung (P210 bis P401) dass es einen den Kitt aus der Brille haut. Ich hoffe, dass in den nächsten Jahren nicht vor dem Silvester-Abbrand der Abbrennende eine Sicherheitsunterweisung mit den Zuschauern machen muss und auch einen Aktenordner mit den Gefahrentafeln parat haben muss, falls jemand einen Gegenstand verschluckt oder in die Nase geschoben hat.

Auch ganz witzig fand ich folgende Sachverhalte:

  • Artikel, die zum Verleiten und/oder Zünden aus der Packung genommen werden müssen, dann aber keinen Hinweis mehr auf den Artikelnamen und auf die Hauptzündschnur mehr haben (z.B. Laga). Da habe ich dieses Jahr Etiketten bereit gelegt, damit die Information nicht verloren geht.
  • Artikel, die NICHT aus der Verpackung genommen werden dürfen. Das ist mir dieses Jahr auch das erst mal aufgefallen. Der Schriftzug "Versuchen sie nicht den Artikel aus der Verpackung zu nehmen" wird bestimmt öfter im Halbdunkel so interpretiert, dass der Artikel aus der Verpackung genommen werden soll.
  • Ganz Toll: Ein Freund hat mir Mitternacht eine Röli-Batterie in die Hand gedrückt und gefragt, ob ich weiß wo da die Zündschnur ist. Ich habe jetzt doch schon einige Praxis, aber da habe ich mich wund gesucht. Die Zündschnur war aalglatt auf der Oberseite unter einer Klebefolie versteckt.
  • Artikel, die keinen Hinweis geben, was eigentlich in dem Artikel drin ist (Heron Kometen).
  • Kabelorgien bei den Kometenrohren. Wie man auf den Videos sieht, hätte ich mir das auch schenken können. Die Komete sind im Batteriefeuer abgesoffen.
  • Batterien, auf denen lapidar das Wort "Sichern" steht. Nicht alle Silvesterzündler können mit dem Wort etwas anfangen.

 

Verleiten

Dieses Jahr habe ich ca. 8...10Stunden geklebt, geschraubt, gelötet, verkabelt, gemessen und dokumentiert.

 So hat das Feuerwerk fertig verleitet ausgesehen:

 

 

Das war mein Abbrennplan für Silvester 2015:

Bild Name Hersteller Anzahl NEM Dauer Höhe Gewicht

1

Gigantika Blackboxx 1 251 18 45 1889
2 Böser Engel Blackboxx 1 243 30 50 1571
3 Popping Flowers Nico 1 219 25 30 1750
4 Single Row 6-4
Cake A-3
Heron
Heron
1
1
150
175
8
30
30
30
650
850
5

Komet Silber/Pink
Profi Line 3

(hat nicht funktioniert)

Röder
Weco

 

3
1

 

3x18
396

 

4
40

 

40
35

 

3x100
3445

 

6 PSP 5-4
Kairo
Heron
Nico
1
1
60
410
6
30
30
40
550
3000
7 Komet Tremolant
Marnie
Röder
Pyrogoiochi
3
1
3x18
260
4
20
40
25
3x100
2000
8 Laga PyroArt 2 334 25 40 3080
9 Gungnir PyroArt 1 480 30 35 2980
10 Firezone
Full Power rot
PyroArt
Keller
1
2
46
306
4
25
60
30
750
2x800
11 Tanz der Vampire Weco 2 380 30 40 2x3400
12 Faling Angel Weco 1 432 22 40 3120
13 Crossing Camuro Lesli 1 466 30 50 3300
14 Erzengel Blackboxx 1 438 22 45 2989

 

Das Feuerwerk

Ich habe die Effekte leicht überlappend gezündet. Die Profi Line 3 hat aufgrund eines nicht zündenden A-Zünders nicht funktioniert. Die in serie verkabelten drei Kometen zündeten einwandfrei. Die Zündpille habe ich nach dem Feuerwerk geborgen und untersucht. Sie hatte 1,3Ohm und beim Zündversuch ging sie einwandfrei.

 

Das Video (geschnittene, beschriftete Version)

Gefilmt habe ich mit meiner Panasonic AG AC 90 mit Weitwinkelkonverter und Stativ und mit meiner Lumix FZ-1000 auch mit Weitwinkelkonverter. "Natürlich" war wieder Nebel pünktlich zum Feuerwerk.

 

Video von Kamera 1

Hier die Einstellungen meiner AG AC 90 als Hilfestellung, falls jemand anderes das gleiche Problem hat:

  • Manueller Fokus, Einstellung MF90 bei ca. 30m
  • Gain: 26dB
  • Shutter: 1/50s
  • Entwackler aus, Stativ verwenden, Zoom voll auf Weitwinkel

 

Video von Kamera 2

Hier das Feuerwerk aus der Sicht meiner Lumix.

Auch hier wieder meine Einstellungen:

  • Manueller Focus, mit der Hand scharf stellen (Fokushilfe verwenden)
  • Aufnahmequalität: 4k/100M/25p
  • AFS/AFF: AFF
  • ISO: 800
  • Blende: 2,8
  • Shutter: 1/50s
  • Entwackler aus, Stativ verwenden, Zoom voll auf Weitwinkel

Durch das bessere Weitwinkel sind manche Effekte besser zu sehen:

 

Bilder

Hier noch ein paar Bilder, die ich aus den Filmen mit VLC raus gezogen habe:

Gigantika:

 Böser Engel:

 

 Single Row 6-4:

 Kairo:

 Ganz witzig: Oben ein Rest Kairo, rechts der Komet Tremolant und unten legt schon die Marnie los:

 Marnie:

 Laga:

 

 Laga mit Gungnir

 Der Kringel ist die Fire-Zone, dazu die Full Power

 Tanz der Vampire (haben die früher nicht länger gezogen????)

 Figurenlichter einmal anders! Echte Nürnberger erkennen es sofort: Das ist das Christkindl! Interpretiert von der Falling Angel.

 

 Crossing Camuro:

Erzengel:

Auf dem Fernseher hat man das Gefühl der Himmel springt einen an.

 

Aufräumen

Tja, und das blieb dann übrig:

Nacharbeit

Die Videos habe ich in den nächsten Tagen wie gewohnt geschnitten. Diesmal hatte ich Magix Video-Deluxe 2016. Das hat mir bei einigen Sachen geholfen. Zum einen kann MVD Objektivverzerrungen entzerren, was ich bei der Aufnahme meiner Lumix gemacht habe. Außerdem kann man noch etwas mit der Gradiation arbeiten und damit noch einiges aus dem Video raus holen.

Andere Sachen, wie das korrekte Positonieren von Texten (Artikelname) kann Magix 2016 nicht einmal Annähend so gut wie vor knapp 10 Jahren das Ulead Mediastudio. Aber das läuft nicht mehr auf Windows7 und kann auch keine 4k Videos schneiden.

Die Videos habe ich dann als DVDs (Standard-Auflösung), als Youtube-Clip in HD mit 12Mbit Datenrate und als 4k Video (60Mbit und 50Mbit) konvertiert und nun schlummern sie auf meinen Festplatten.

 

Rückblick

Ich habe 2001 mit dem systematischen Feuerwerken angefangen und durch permanentes Kaizen (aus Fehler lernen und sich immer weiter verbessern) eine Menge gelernt. Gab es damals im Internet noch gar keine Produktvideos, war ich damals auf selbst geschnittene Videos und Quadratmeter große Excel-Tabellen angewiesen. Die Artikel waren aus heutiger Sicht überwiegend schlecht und man musste schon wissen, was man Kauft, um nicht enttäuscht zu werden. Die Satzmengen lagen bei Batterien noch bei 200g NEM und lediglich die BAM-Nummer half oft beim Discounter weiter.

Als ich das Feuerwerk-Forum im Internet fand, war das eine sehr große Erleichterung. Es war eine quirlige Gemeinde, in der man sich austauschen konnte, Fragen stellen und beantworten konnte und der Chat war auch immer ganz nett. Irgendwann war auch das Verleiten und das elektrische Zünden legal, was meinem Sicherheitsbedürfnis sehr entgegen kam.

Die Effekte wurden im Laufe der Jahre immer besser. Die Satzmenge wurde bei normalen Batterien auf 500g NEM hoch gesetzt und bald machte es für mich keinen Sinn mehr, größere Mengen von Batterien gleichzeitig zu schießen. Durch die EU kamen auch immer wieder neue Firmen auf den deutschen Markt und brachten weitere neue und gute Effekte.

Wenn ich heute auf die letzten Jahre zurück sehe, hat sich die Qualität des Silvesterfeuerwerks unglaublich verbessert.

Mitte 2015 habe ich gemerkt, dass ich eigentlich mit meinen Gegebenheiten (kein Abbrennplatz, Zeitaufwand) nicht mehr machen kann und ich persönlich an eine Grenze gestoßen bin. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, dass dieses Feuerwerk mein letztes geplantes, verleitetes Feuerwerk sein wird. Nächstes Jahr werde ich zum ersten Mal seit 2001 einfach nur zusehen, und das Feuerwerk von Euch Silvesterzündlern ansehen - ich freue mich schon darauf.