Drucken
Zugriffe: 395

Ich fahre nun meinen inzwischen 15 Jahre alten Prius schon 3600 Tage und habe seit dem ersten Tag jede Tankquittung und jeden Tachostand dokumentiert.

Was mich unglaublich wurmt, ist wenn bei Vollhybriden von "Mogelpackungen" geschrieben wird. Das trifft vielleicht für alle Autohersteller außer Toyota zu. Toyota hat ca. 20 Jahre Entwicklungsvorsprung bei der Hybridtechnik und das merkt man. Mein Prius II war im Prospekt mit einem Verbrauch von 4,5l/100km angegeben. Nach den Aussagen der "Fachleute" sorry, aber wer solche Hypothesen in die Welt setzt, muss in Gänsefüßchen gesetzt werden, müsste der Prius das Doppelte bis das Vierfache an Verbrauch real haben. Nun, dann tankt vermutlich Toyota seit Jahren nachts heimlich Benzin in meinen Tank um zu mogeln. Mein Verbrauch ist über alle Tankquittungen seit dem Kauf gerechnet bei aktuell 4,98l/100km. Seit der Sprit teuer geworden ist, fahre ich viel mit Tempomat und nach Vorschrift und der Verbrauch ist dieses Jahr dadurch noch mal runter gegangen. Allerdings wirkt sich das bei einem Beobachtungszeitraum von knapp 160.000km nicht so stark aus. 

 

Hier die Ergebnisse:

 

 

Gegenüber dem 2400Tage-Bericht ist der Verbrauch nahezu gleich geblieben (war 5,00l/100km, jetzt 4,98l/100km bei einer Teststrecke von 159212 km (Gesamtlaufleistung 204.079km)). 

Es ist immer noch der erste Akku drin - seit 15 Jahren. Da ist NiMH einfach dem Lithium überlegen. 

 

Fazit: Zumindest die Hybridtechnik von Toyota ist ausgereift und absolut alltagstauglich. Ich würde mir wieder einen Prius kaufen.