Mostfun

Seit gestern ist es raus: amerikanische Wissenschaftler haben (durch Zufall) Kohlendioxid in Ethanol umgewandelt.

Unser "altes" Motorola Moto G (Version 1) ging in der letzten Zeit immer mehr die Puste aus. Obwohl das Handy erst 3 Jahre alt ist, hat der Akku schlapp gemacht :-)

Mein damaliger Fehler war, dass ich dachte, Markenhandys (außer Apple) sorgen sich um die Umwelt und haben generell einen austauschbaren Akku. Weit gefehlt.

Da ich das Handy noch gut brauchen kann, wollte ich es nicht so einfach aufgeben. Im Internet fand ich Hinweise, dass der Akkutausch gar nicht so schwer ist.

Man benötigt für den Akkutausch folgende Requisiten:

 

  • Torx-Schraubendreher TX5
  • Ein kleines Schälchen für die Schrauben
  • Ein paar Plastikkärtchen (z.B. Mitgliedausweise, Kreditkarten)
  • Einen kleinen Schlitzschraubendreher 2-3mm Klingenbreite
  • Eine spitze Pinzette oder etwas anderes Spitzes
  • Einen neuen Akku "Motorola ED30", z.B. bei Amazon oder wo anders her
  • Uhu POR oder doppelseitiges Klebeband
  • ca. 15 Minuten Lebenszeit

Ich fahre nun meinen Prius schon mehr als 1100 Tage und habe seit dem ersten Tag jede Tankquittung und jeden Tachostand dokumentiert. Da 2015 der Benzinpreis in den Keller gerutscht ist, habe ich auch nicht mehr so auf eine spritsparende Fahrweise geachtet. Wird sich das im Log wiederspiegeln? Hier die Ergebnisse:

 

Beim Antibiotika geht es darum, dass möglichst viele Hühner bis zur Schlachtung überleben.

 

(Jenny, 28.11.2014, Diskussion über Chlorhühner)

Unterkategorien