Mostfun

Uschi auf der CB400N Uschi kam im August 1996 auf den Geschmack vom Motorradfahren und wollte auch den Führerschein machen. Da sie auf dem Verkehrsübunsplatz die ersten Runden drehen wollte, und ja nach dem Schein auch ein eigenes Bike brauchte, suchten wir ein günstiges, stabiles, zuverlässiges Bike. Nach vielem Hin und Her, ob Honda CB400N oder Kawasaki GPZ305 entschieden wir uns für die Honda In einem Schuppen in der Oberpfalz fanden wir eine vergammelte Honda CB 400 T/N. Mein zweiter Motorradkauf. Nach welchen Kriterien sollte ich nun das Bike beurteilen? Sicher in den Gebrauchtkaufberatungsbüchern waren so viele wichtige Tips gegeben. Bei der Probefahrt hinterherfahren und die Abgasfahne beobachten. Das Lenkkopflager und die Gabel war zu prüfen. 
 

CB400N Motor Die Honda ist äusserst robust und springt zuverlässig, auch nach langer Standzeit, an. Mit einem Reparaturhandbuch kann an dem Bike eigentlich alles selbst gemacht werden. Wie bei allen unverkleideten Bikes ist der Winddruck bei schneller Fahrt allerdings schon heftig.  

Leider ist über die CB400 nicht all zuviel überliefert. Sie wurde als robustes Alltagsmotorrad ohne viel "Schnickschnack" konzipiert und von 1978 bis 1985 gebaut. Insgesamt wurden in dem Zeitraum 27000 Stück verkauft. 1981 wurde das Modell das erste Mal überarbeitet, wobei der Modellpflege der Kickstarter zum Opfer fiel. Leider wurde auch an den Metallteilen gespart, so daß nun das vordere Schutzblech nur noch aus Plastik statt vorher aus Blech war. Außerdem wurden seitdem O-Ring-Ketten verbaut, die aber inzwischen jede CB400 haben dürfte. 1982 kamen dann die vorderen Doppelkolbenbremssättel dazu und ein Jahr später, 1993 wurde die ominöse Kettenradbefestigung durch eine solidere ersetzt. Die Honda ist eine der beliebtesten "Gebrauchten", was zwar auch vom niedrigen Kaufpreis, aber bestimmt auch von der Zuverlässigkeit und dem schrauberfreundlichen Image kommt. Mit der gut erhältlichen Reparaturanleitung lassen sich viele kleinere und mittlere Wartungsarbeiten auch für eine Laiin durchführen.

 Honda CB 400 T/N
Die Honda ist äusserst robust und springt am zuverlässigsten, auch nach langer Standzeit, an. Mit einem Reparaturhandbuch kann an dem Bike eigentlich alles selbst gemacht werden. Wie bei allen unverkleideten Bikes ist der Winddruck bei schneller Fahrt allerdings schon heftig.