Mostfun

Nun kommt die Flugerprobung und die obligatorischen Daten. Aus dem Erstflug habe ich mit genommen, dass die Oberseite der Horten Farbe braucht, um sichtbarer zu werden.

Ich habe ein paar Streifen Oratrim auf die Oberseite gebügelt.

 

Technische Daten:

Typ   Horten IX V3 von Thomas (fly2air.com)  
       
Mechanik      
  Spannweite: 1680 mm
  Länge: 780 mm
  Fluggewicht:

2410

g
  Fläche 56,86 dm2
  Flächenbelastung 44 g/dm2
  Spannweitenbelastung 143 g/dm
       
Setup      
  Motor: 2x HET 2W18  
  Impeller: 2x Wemotec MiniFan Pro  
  Regler: 2x YEP80 (6s, 80A, BEC 5A)
12°, Brake off, slow down 3,0V, 4cells
Plane fast, 8kHz, Startup Pwr 2%
 
       
  Akku:

4s 5000mAh 35C/70C

 
       
Elektronik      
  Empfänger:

Jeti Duplex R6

 
  Senderprogrammierung

Expo 50%
Schubvektorsteuerung 60%

 
  Servos: 2x KST DS115G  
  Telemetrie

UniSenseE (SM-Modellbau)

optional GPS (SM-Modellbau)

 
  Beleuchtung

3xElse-Modul
1xWitz-Modul
1xRGrab-Modul
1x Cree MK-R, weiß, 1665 Lumen
4x Osram Oslon SSL, grün, 201lm
4x Osram Oslon SSL, rot, 165lm
2x LED SmartArray, 12x Nichia LED, 6W
2x Citizen Chip on Board LED Modul 4W,
weiß, CRI90+, 235lm

 
       
Messdaten      
  Stand-Schub:

2600

g
 Schub:

Rechnung/Simulation


Rechnung/Testflug

 750


 4500 @33m/s
g
  Drehzahl

45.000

U/min
  Flugzeit:

6:30

min
  Stromverbrauch

 10..12mAh/s (abhängig vom Flugstil)

 
  Strom (Vollast):
Schnitt

132
40..45

A
A
 Vmin


Rechnung/Simulation


 

Gemessen

 

13,38
48,2



45


m/s
km/h



m/s
km/h

 Vmax:

Rechnung/Simulation


Rechnung/Testflug

43,88m/s
158km/h

42,49m/s
153km/h

 

178km/h mit Anstechen 

m/s
km/h

m/s
km/h


km/h

 Steigrate Testflug  13,5 m/s
 Gleitrate Testflug  7 m/s
 cw  Testflug  ca. 0,15  -
       
       
       
       

 Am 20. Juli war es so weit: optimales Wetter für einen Messflug, d.h. kaum Wind, bestes Wetter und das Log-Sytem war vollständig einsatzbereit.

Ich habe zwei Flüge aufgenommen. Der erste Flug mit einem Hobbbyking-Akku 4s 5000mAh (Nanotech), der zweite Flug mit einem SLS-Akku 4s 5000mAh (Magnum).

Start-Log des ersten Fluges

 

Start-Log des zweiten Fluges

 Hier sieht man die maximale Geschwindigkeit mit Ansechen: 187km/h:

Vmax-Log des ersten Fluges

 Hier drei typische Gleitflüge mit der Horten, aus denen ich mein cw-Wert ermittelt habe.

Gleitflug-Log des ersten Fluges

 

Gleitflug-Log des ersten Fluges

 

Gleitflug-Log des ersten Fluges

 Hier eine geglückte Landung. Nach sechs Flügen habe ich nun das richtige Prozedere gefunden: Landeanflug immer gegen den Wind. Flach rein kommen, Impeller aus und langsam das Höhenruder bis zum Anschlag durch ziehen.

Wird eines der Punkte nicht beachtet, erfolgt ein Überschag mit Beschädigung der Horten.

Gleitflug-Log des ersten Fluges

 

 

Hier noch ein paar Fotos von meiner finalen Farbgebung: 

 

 

 

 

 

Hier auf besonderen Wunsch die Winkel der Schubrohrverlängerungen: 

 

Da die Schubrohre konisch verlaufen, ist der Mittelwert (6°) zu nehmen.

 Hier ein paar Flugfotos:

 

 ...und das Film- und Fototeam :-)

 Enorm gut kommt immer wieder die Beleuchtung an.

 

 

 Sehr schön ist hier die Schränkung zu sehen.

 Die Horten im tiefen Vorbeiflug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kurz vor der Landung:

 

Videos:

Hier habe ich noch zwei Videos. Das erste Video ist ein Zusammenschnitt vom Start und der mißglückten Landung. Ich habe hier die Horten mit 76km/h aufgesetzt. Zu viel kinetische Energie hat dazu geführt, dass die Horten geschleudert und sich überschlagen hat. Ein Querruder war gebrochen und die Kanzel ist zerbrochen.

 

Hier mein vierter Flug, mit einer Landegeschwindigkeit von knapp 50km/h.