Mostfun

Epptasy 2.1 SeitenansichtEpptasy 2.1

Die Epptasy von http://www.epp-versand.de/ ist ein richtig tolles Flugzeug. Es ist dank EPP als Material sehr robust, wenn auch nicht unzerstörbar. Das Bauen des Modells ist sehr einfach, die Tragflächen haben bereits ein Profil, der Rumpf kann bei Bedarf mit rauhem Sandpapiert gerundet werden. Lediglich das Höhenleitwerk und die Ruder sind aus dickem Depron (6mm). Hier ist die Version 2.1. Zur Version 2.0 hat sich folgendes geändert:

  • Rumpf komplett neu gebaut, diesmal 4x2mm Karbonstäbe von vorn bis ganz hinten.
  • Ruderanlenkung mit justierbaren Hülsen und Clipsen (ganz komfortabel)
  • Hinten 5g Servos für Höhen- und Seitenruder
  • Seitenruderservo lenkt mittiger an (weniger Verwindung des Ruders)
  • Servokabel (Höhe/Seite) leichter, jeweils 2 Kabel für Signal und Signalmasse verdrillt und 2 Kabel für Versorgung und Betriebsmasse verdrillt, innenliegend im Rumpf
  • Querruder einstellbar
  • Höhen-/Seitenruder mit Uhu-POR-Scharnieren
  • Tragfläche Randbogenbereich mit Karbonroving verstärkt

 

Modifikationen zum Vorgängermodell

Technische Daten:

Typ: Epptasy 2.1  
Spannweite: 800 mm
Länge: 750 mm
Leergewicht: 190 g
Fluggewicht:

250 (2s, 800mAh)
260 (3s, 800mAh)
350 (3s, 1250mAh)

g
Motor: Xoodee XB-2205  
El. Daten: 7,2V/10A 1780U/V  
Luftschraube:

8x4 (GWS bei 2s)
8x6 (GWS bei 2s)
7x3,5 (GWS bei 3s)
6x3,5 (Graupner Slowfly bei 3s)

 
Regler: Xoodee XC1203  
Akku:

2s1p 800mAh 20C
alternativ
3s1p 800mAh 30C
3s1p 1250mAh 15C

 
Strom (Vollast): 8 (2s 8x6)..9,1A (3s 6x3,5) A
Schub:

260g (2s 8x6)
320g (3s 6x3 GWS)
280g (3s 8x6, Motor überlastet)
420g (3s 6x3,5 Graupner Slowfly)
420g (3s 7x3,5 GWS)

g
Drehzahl: 12.000..13600 je nach Prop. U/min
Flugzeit: 12 min
Empfänger: R4-1 Micro 4K  
Sevos:

31x 4,3g Miniservo
2x 5g Miniservo

 

Die Ruder sind nun mit UHU-POR  realisiert und halten gut. Als kleinen Luxus habe ich mir diesmal einstellbare Schubstangen gegönnt. Das ist ein Segen, aber macht mehr Gewicht im Heck, was mit mit entsprechendem Faktor als Gewicht in der Nase wieder kompensiert werden muss.

SeitenruderanlenkungDie Seitenruderanlenkung ist nun mehr in die Mitte des Ruders gewandert, damit die Verwindung des Ruders kleiner wird. Gut zu erkennen ist, daß die Karbonstäbe konsequent bis zum Ruderansatz gehen.

Originalverkabelung eines ServosWeil ich diesmal die Servo-Kabel direkt in den Rumpf integriert habe, musste ich die Originalkabel ersetzen. Bei einem Servo hat es mich dabei fast vom Sessel gehaun. "Billig" hat da seine Spuren hinterlassen. Die Kabel waren so wie im Bild sichtbar angelötet. Es ist eine Frage der Zeit, bis die PWM auf Plus oder Plus und Minus miteinander Kontakt bekommen. 

SetUPS!: 
Spaßhalber habe ich den 2s Akku durch einen 3s Akku ersetzt. Dabei muß die Luftschraube gewechselt werden (von 8" auf 7"). Der Motor erwärmt sich etwas, aber ohne in einen gefährlichen Bereich zu kommen. Laut Drivecalc sollte sich dann eine optimale Anpassung so ergeben:

Akku Luftschraube Schub Strom
2s 8x4 GWS HD 313g 8,4A
2s 8x4,3 GWS 362g 8,9A
3s 7x3,5 GWS 447g 9,6A

Messung vom 28.11.2011:

Akku: Graupner 650mA 3s 30C, Luftschraube 7x3,5 GWS Schub (Standschub): 420g bei 8,8A 13.6654U/Min und 10,26V

Akku: Graupner 650mA 3s 30C, Luftschraube 6x3,5 Graupner Slowfly Schub (Standschub): 420g bei 9,1A 12.940U/Min und 10,20V

Ein Meßzyklus ging über 9 Sekunden, Meßergebnisse gemittelt.

Fazit: 
Fazit des Umbaus: Die Epptasy ist noch einmal ein Stück stabiler geworden. Selbst ruppige Aufschläge auf dem Boden hat sie bisher gut überstanden. Würde ich sie jetzt noch einmal bauen, würde ich nur eine Sache verbessern: Bei Loopings biegen sich die Flächen ganz schön durch - trotz der beiden Karbonstäbe. Hier wäre vielleicht ein durchgehendes Rohr besser gewesen. Auch die Flügelspitzen krümmen sich ganz schön. Die Karbonverstärkungen sollten bis in den Randbogen gehen.