Drucken
Zugriffe: 16379

Noch ein Else? Ist das ein Witz?

In gewisser Weise kann ich die Frage mit "Ja" beantworten, ich habe auf dieser Platine das ursprüngliche ELSE (Lichtsteuerung) mit, wenn man so will 4 Witz (Widerstand Ist Thermisch Zwecklos) kombiniert. Dazu habe ich einen Baustein benutzt, die in unseren Regionen recht unbekannt ist/war, der PT4115. Dieses IC besticht durch seine geringe Anzahl von Bauelementen und den weiten Bereich der Anwendung. Der  Baustein ist von der Firma PowTech und ist über Aliexpress für 4,54 Euro erhältlich - bei 100 Stück (siehe Bild). Aber nicht nur der Preis ist "heiß":

Was will man mehr?

 

Das typische Applikationsschaltbild zeigt (neben dem Gleichrichter, den wir nicht brauchen) 5 Komponenten neben der LED - das war es!

Schaltplan

 Doch erst einmal zum Schaltplan. Wie erwähnt, besteht der Steuerungsteil aus dem "alten"  ELSE, allerdings sind die MOS-FET-Transistoren dank des PT4115 nicht mehr nötig:

Die Pads werden zum Programmieren des Mikroprozessors benötigt. Da mir ein Stecker zu schade ist, setze ich hier direkt mit Nadeln aus einem Nadelbettadapter auf die Platine auf.

 

Der zweite Teil des Schaltplans ist die Beschaltung des PT4115:

Zur Funktion: C3 puffert die Schaltlasten. R6 sorgt dafür, dass der PT-Baustein erst einmal aus ist, wenn er vom Prozessor keine Signale bekommt. R4 stellt den Strom durch die LED ein. Hier gilt Iled= (0,1 A * Ohm)/R4. Ein Ohm macht damit 100mA, 0,1 Ohm entsprechend 1A.

Die Diode ist die Freilaufdiode und L2 muss nach dem LED-Strom bemessen werden. Wer sicher gehen will, nimmt 68uH und einen Sättigungstrom von 1,5...2A. Der Kondensator C4 ist optional. Er kann eingesetzt werden, um den LED-Strom zu glätten. Ich habe ihn nicht bestückt.

 

Das Ganze viermal kopiert, ergibt die Platine. Die Widerstände R2, R5, R8 und R11 dienen als Trenner. Außerdem können hier zur Sicherheit Polyfuses eingebaut werden, die im Kurzschlußfall die Schaltung von der Batterie trennen - ElsePT4115 hängt ja direkt am Akku.

 

Layout

Die Platine sieht so aus:

Wichtig ist, das zuerst die kleinen Teile bestückt werden, wenn mit der Hand bestückt wird. In der Nähe des ICs geht es ganz schön eng zu.

Hier noch einmal eine Übersicht über die Anschlüsse:

 

Das besondere an der Platine ist, dass man sie auch bedenkenlos zersägen kann, wenn man den Prozessor nicht braucht. An den gelben Linien zersägt, bekommt man 4 unabhängige LED-Stepdown-Wandler in kleinem Format. Über die runden Pads wird in dem Fall die Versorgungsspannung angelegt - Auf der Top-Seite Plus, auf der Bottom Seite Minus.

Stückliste

Hier die Stückliste:

Bauteil Wert         Device            Package           Description               
C1      4u7/35V      C-EUC1206         C1206             CAPACITOR, European symbol
C2      1u/35V       C-EUC0805         C0805             CAPACITOR, European symbol
C3      4u7/35V      C-EUC1206         C1206             CAPACITOR, European symbol
C4      1u/35V       C-EUC0805         C0805             CAPACITOR, European symbol
C5      4u7/35V      C-EUC1206         C1206             CAPACITOR, European symbol
C6      1u/35V       C-EUC0805         C0805             CAPACITOR, European symbol
C7      4u7/35V      C-EUC1206         C1206             CAPACITOR, European symbol
C8      1u/35V       C-EUC0805         C0805             CAPACITOR, European symbol
C21     100n         C-EUC0603         C0603             CAPACITOR, European symbol
D1      1A2         SCHOTTKYDIODE_SMA MURA160T3G        MURA160T3G                
D2      1A2         SCHOTTKYDIODE_SMA MURA160T3G        MURA160T3G                
D3      1A2         SCHOTTKYDIODE_SMA MURA160T3G        MURA160T3G                
D4      1A2         SCHOTTKYDIODE_SMA MURA160T3G        MURA160T3G                
IC1     PT4115                                            
IC2     PT4115                                           
IC3     PT4115                                            
IC4     PT4115                                         
IC21    ATTINY85-20S ATTINY85-20S      SOIC8_EIAJ_208MIL ATMEL ATtiny 85          
L1      68uH     L_10X10           L_10X10           Induktivität 10x10        
L2      68uH     L_10X10           L_10X10           Induktivität 10x10        
L3      68uH     L_10X10           L_10X10           Induktivität 10x10        
L4      68uH     L_10X10           L_10X10           Induktivität 10x10        
R1      0R2       R-EU_R0805        R0805             RESISTOR, European symbol
R2      0R oder Polyfuse                R0805        
R3      10k          R-EU_R0402        R0402             RESISTOR, European symbol
R4      0R2          R-EU_R0805        R0805             RESISTOR, European symbol
R5      0R oder Polyfuse                R0805        
R6      10k          R-EU_R0402        R0402             RESISTOR, European symbol
R7      0R2          R-EU_R0805        R0805             RESISTOR, European symbol
R8       0R oder Polyfuse               R0805        
R9      10k          R-EU_R0402        R0402             RESISTOR, European symbol
R10     0R2          R-EU_R0805        R0805             RESISTOR, European symbol
R11     0R oder Polyfuse                R0805            
R12     10k          R-EU_R0402        R0402             RESISTOR, European symbol
R21     2k7          R-EU_R0402        R0402             RESISTOR, European symbol
R22     2k7          R-EU_R0402        R0402             RESISTOR, European symbol

Die Platine

Hier die fertig bestückte Platine:

Schnell noch das ELSE-Programm mit dem Adapter auf den Prozessor geschoben und fertig.

 

 

 Produktionsfiles

Nun zu den Dateien zum herunterladen: (ElsePT4115Eagle.zip)

Das File enthält die Eagle-Dateien für den Schaltplan und das Layout.

Für ganz Eilige: (ElsePT4115CAM.zip)

Das File enthält alle für die Platinenfertigung nötigen Gerber- und Excellon-Files. Ich habe die Platine bei EasyEDA bestellt.

 

Review

Die Leiterplatte arbeitet gut. Allerdings habe ich für die nächste Version noch folgende Änderung/-en: